Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Anwendungsnahe technologische Innovationen:

Automatisiertes Fahren (Straßenverkehr)

  • Innovative Sensorik und Aktoriksysteme
  • Hochgenaue Lokalisation
  • Schnelle, sichere und zuverlässige Kommunikation
  • Neuartige Verfahren zur Datenfusion und –verarbeitung
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Angepasste Testfahrten und Validierung
  • Spezifische Lösungen für automatisierte Fahrfunktionen im Elektrofahrzeug

Innovative Fahrzeuge (Straßen- und Schienenverkehr, Personen- und Güterverkehr)

  • Effizienzsteigerung durch Leichtbau
  • Optimierte aerodynamische Eigenschaften
  • Reduzierte Reibungswiderstände im kompletten Antriebsstrang
  • Innovative Antriebstechnik

Antragsvoraussetzungen

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
  • Anteil kleiner und mittlerer Unternehmen an den gesamten Fördermitteln im Verbund mindestens 30 %
  • Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit Niederlassung in Deutschland

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses für max. drei Jahre; Förderquoten (bezogen auf die förderfähigen Kosten):

  • Für Unternehmen bis zu 50 %
  • Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen 85 %
  • Bewertungsstichtag: 31.03./ 30.09., letztmalig 30.09.2022