Mission

Unsere Mission? Die beste Förderung für unsere Kunden!

Nachhaltigkeit

Warum wir mit unseren Kunden auch die Welt erhalten wollen

Kooperationspartner

Die Partner von Spitzmüller

Kundenreferenzen

Was sagen unsere Kunden zu Qualität, Honorarmodell und Service.

Historie

Unsere Geschichte im Zeitraffer

Aktuelles

Wir halten Sie auf dem Laufenden mit aktuellen News in Sachen Förderung, Innovation und Energie

Presse

Das sagt die Presse über uns

Mediathek

Nutzen Sie unser umfangreiches Download-Angebot

Übersicht

Vom ersten Kennenlernen bis zum perfekten Förderantrag. Das Wichtigste im Überblick.

Förderprogramme

Es gibt zahlreiche Programme auf Bundes-, Landes- und EU-Ebene. Bei uns finden Sie die wichtigsten Programme auf einen Blick.

Förderanalyse

Mit wenigen Klicks erfahren Sie schnell und unverbindlich, welche Förderprogramme für Sie geeignet sind.

Honorar

Fair und transparent: Überblick über unser erfolgsorientiertes Honorar.

Beratungstermin anfragen

Jetzt Beratungstermin anfragen

FAQs

Sie haben schon eine Förderung im Blick aber es gibt noch offene Fragen?

Ansprechpartner

Wir sind für Sie da! Die Köpfe hinter Spitzmüller

Kontakt & Anfahrt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Rückruf anfragen

Jetzt Beratungstermin anfragen

Videokonferenz vereinbaren

Jetzt Beratungstermin anfragen

Newsletter

Newsletter abonnieren und schneller erfahren, wenn es neue Möglichkeiten gibt Dinge zu bewegen

Ihr Ansprechpartner
Alexander Hug
B. A. BWL-Technical Management
Berater, Backoffice-Leitung
Förderprogramm

Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung (SFF)

SFF Zulagen

Was wird gefördert?

Seit dem 1. Januar 2020 wird den steuerpflichtigen Unternehmen für vorwettbewerbliche Forschung, die der Grundlagenforschung, der industriellen Forschung oder der experimentellen Entwicklung zugeordnet werden kann, eine Steuerzulage gewährt.

 

Wer kann die Förderung beantragen?

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die unbeschränkt und beschränkt steuerpflichtig in Deutschland sind und eine Forschung und Entwicklungstätigkeit (FuE) im Sinne des Forschungszulagengesetzes nachweisen können.

 

Wie erfolgt die Förderung

Die Zuwendung beträgt 25 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten und erfolgt als Steuerzulage auf Basis einer Bescheinigung des FuE-Gehaltes durch die Bescheinigungsstelle sowie der dokumentierten FuE-Aufwendungen. Die maximalen zuwendungsfähigen Kosten belaufen sich dabei auf 4 Mio. Euro pro Jahr.

 

Als Zuwendungsfähige Kosten gelten

 

  • Dem inländischen Lohnsteuerabzug unterliegende Arbeitslöhne, soweit diese auf begünstigte FuE-Vorhaben entfallen (auch dann wenn kein Lohnsteuerabzug zur Vermeidung Doppelbesteuerung innerhalb EU vorgenommen wird)
  • Vertraglich geregelte Arbeitslöhne für Gesellschafter oder Anteilseigner einer Kapitalgesellschaft
  • Bei selbstforschenden Einzelunternehmern 40 Euro pro nachgewiesener Arbeitsstunde (Deckelung auf 40h/Woche)
  • Bei Personengesellschaften die vertraglich geregelte Tätigkeitsvergütung für die FuE-Tätigkeit des Gesellschafters (Sondervergütung- auch hier Deckelung auf 40h/Woche)
  • Bei FuE-Aufträgen 60 prozent des Entgelts, welches an den Auftragnehmer bezahlt wird
PDF Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung (SFF)

Alexander Hug

B. A. BWL-Technical Management

Berater, Backoffice-Leitung

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen auch Sie einmal als Gast bei uns begrüßen zu dürfen.