Mission

Unsere Mission? Die beste Förderung für unsere Kunden!

Nachhaltigkeit

Warum wir mit unseren Kunden auch die Welt erhalten wollen

Kooperationspartner

Die Partner von Spitzmüller

Kundenreferenzen

Was sagen unsere Kunden zu Qualität, Honorarmodell und Service.

Historie

Unsere Geschichte im Zeitraffer

Aktuelles

Wir halten Sie auf dem Laufenden mit aktuellen News in Sachen Förderung, Innovation und Energie

Presse

Das sagt die Presse über uns

Mediathek

Nutzen Sie unser umfangreiches Download-Angebot

Übersicht

Vom ersten Kennenlernen bis zum perfekten Förderantrag. Das Wichtigste im Überblick.

Förderprogramme

Es gibt zahlreiche Programme auf Bundes-, Landes- und EU-Ebene. Bei uns finden Sie die wichtigsten Programme auf einen Blick.

Förderanalyse

Mit wenigen Klicks erfahren Sie schnell und unverbindlich, welche Förderprogramme für Sie geeignet sind.

Honorar

Fair und transparent: Überblick über unser erfolgsorientiertes Honorar.

Beratungstermin anfragen

Jetzt Beratungstermin anfragen

FAQs

Sie haben schon eine Förderung im Blick aber es gibt noch offene Fragen?

Ansprechpartner

Wir sind für Sie da! Die Köpfe hinter Spitzmüller

Kontakt & Anfahrt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Newsletter

Newsletter abonnieren und schneller erfahren, wenn es neue Möglichkeiten gibt Dinge zu bewegen

Rückruf anfragen

Jetzt Beratungstermin anfragen

Videokonferenz vereinbaren

Jetzt Beratungstermin anfragen

Newsletter

Newsletter abonnieren und schneller erfahren, wenn es neue Möglichkeiten gibt Dinge zu bewegen

Unternehmensgeschichte

Die Geschichte von Spitzmüller


2021

2021

Nach außen hin ist die neue Webseite sofort sichtbar, welche die Information und die Responsibilität sowie Interaktion weiter optimiert. Doch auch intern startet die Spitzmüller AG neue IT-Prozesse, um die Arbeit weiter zu verbessern.

2019

2019

Nadine Esslinger, die kaufmännische Leiterin, und Teamleiterin Melanie Stuber erhalten Prokura. Ein echter Vertrauensbeweis für die beiden Frauen und Anerkennung für ihren Werdegang bei der Spitzmüller AG.

2018

2018

Eina Ära endet, eine Neue beginnt: Nach mehr als 30 Jahren an der Spitze des Unternehmens gibt Gründer Rudolf Spitzmüller das Vorstandsamt ab. Sein Nachfolger wird Torsten Volkmann, bisher Prokurist.

2015

2015

Spitzmüller bekommt auf dem deutschen Mittelstands-Summit das „Top Job“-Siegel aus den Händen von Ex-Wirtschaftsminister Wolfgang Clement verliehen. Entscheidend für die Vergabe sind drei Faktoren: Zufriedenheit der Belegschaft mit ihrem Arbeitsumfeld, Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Produkten sowie Qualität der Führung. Das gesamte Team der Spitzmüller AG war in die Bewertung einbezogen. Eine große Ehre…

2011

2011

Der Erweiterungsbau Smart Energy Office in Gengenbach wird bezogen, wo die Spitzmüller AG immer wieder hochrangige Gäste aus Wirtschaft und Politik empfängt. Torsten Volkmann und Ralph Sporer erhalten Prokura…

1997

1997

Spitzmüller ist jetzt am Netz! Die erste Firmenwebsite geht online. Das Unternehmen firmiert nunmehr unter dem Namen Spitzmüller Rudolf Technische Unternehmensberatung, vier Jahre später erfolgt die Überführung in die Spitzmüller AG…

1991

1991

Ein spannendes Jahr! In Jena wird eine Außenstelle gegründet, die später mit der Zentrale in Gengenbach zusammengelegt wird. Im August nimmt der erste Azubi die Arbeit auf und das erste Web-CRM-System mit Faktura und Reisekostenabrechnung steht zur Verfügung…

1987

1987

Es erfolgt der Umzug in ein eigenes Firmengebäude in Gengenbach. Endlich! Mehr Platz zum Arbeiten und mehr Raum, um die eigenen Ideen umzusetzen…

1984

1984

Rudolf Spitzmüller hängt seinen Job an den Nagel und widmet sich ganz dem Projekt Unternehmensberatung. Er gründet das Unternehmen Moser & Spitzmüller. Immer mehr Aufträge gehen ein, sodass im Dezember des Jahres der erste PC mit Textprogramm und Serienbrieffunktion angeschafft werden kann. Spitzmüller war eben immer schon „Up to Date“…

1983

1983

Rudolf Spitzmüller gründet im badischen Gengenbach als Freiberufler seine „Technische Unternehmensberatung“ – die Geburtsstunde des Unternehmens. Die Umsetzung erfolgt nach der eigentlichen Arbeit als „Ein-Mann-Show“ mit der Schreibmaschine im heimischen Wohnzimmer. Damals ahnt niemand, welch ein Unternehmen sich einmal aus dieser Idee entwickeln sollte…