Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Gefördert werden Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben ebenso wie Prozessinnovationen, nichttechnische Innovationen sowie Dienstleistungsinnovationen, die branchenübergreifend auf neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Geschäftsmodelle und -prozesse sowie datenbasierte Dienstleistungen (sog. Smart Services) und Service-Plattformen abzielen. Das Vorhaben muss auf die Erschließung neuer Marktfelder und eine Erhöhung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit sowie der Innovationskraft der Unternehmen ausgerichtet sein. Hierbei können Einzelprojekte sowie Verbundvorhaben durchgeführt werden.

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz, Niederlassung oder Betriebsstätte in Baden- Württemberg. Bei Verbundvorhaben muss die Hochschule oder Forschungseinrichtung ebenfalls den Sitz in Baden-Württemberg haben. Mit dem Projekt darf erst nach erfolgter Bewilligung begonnen werden.

Art und Umfang der Förderung

  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss
  • Fördersatz für Unternehmen mit weniger als 3.000 Mitarbeiter beträgt 25 – 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben
    • Mittlere Unternehmen erhalten zusätzlich 10%
    • Kleine Unternehmen erhalten zusätzlich 20%
  • Fördersatz für Unternehmen mit 3.000 oder mehr Mitarbeitern beträgt 15 – 40%
  • Forschungseinrichtungen können eine Förderung von bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben erhalten.
  • Zuschüsse von maximal 5 Mio. €.
  • Bei Zuwendungen von mehr als 500.000 € ist zwingend die Zustimmung des Wirtschaftsausschusses des Landtags von Baden-Württemberg einzuholen.
  • Projekte sollen in der Regel eine Laufzeit von 24 Monaten ab Bewilligung nicht überschreiten.
  • Programm läuft bis zu 31.12.2021.