Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Risikoreiche industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben in den Themenbereichen:

  • Photonik in der Produktion
  • Optische Messtechnik und Sensorik
  • Optische Komponenten und Systeme
  • Beleuchtungs- und Displaytechnologie
  • organische Elektronik
  • Photonik in Medizintechnik und Lebenswissenschaften,
  • Photonik für die Kommunikation
  • Schlüsselkomponenten für Quantentechnologien
  • Quantentechnologien für Sensorik und Bildgebung
  • Quantentechnologien für Simulation und Computing
  • Quantentechnologien für Kommunikation

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind

  • Einzelvorhaben oder Verbundprojekte unter Beteiligung von Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, insbesondere KMU, Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • Mittelständische Unternehmen bis 1000 Mitarbeiter oder 100 Mio.€ Umsatz die nicht überwiegend im Besitz von Großunternehmen sind (Beteiligung bis zu 50 %)
  • Der Nutzen des Vorhabens sollte in erster Linie den beteiligten KMU zugutekommen

Art und Umfang der Förderung

  • Bemessungsgrundlage für Unternehmen sind bis zu 50%, für Hochschulen und FuE-Einrichtungen bis zu 100% der projektbezogenen Kosten.
  • Förderdauer bis zu drei Jahre in einem zweistufigen Verfahren
  • Termine für die Einreichung der Projektskizzen: 15.04 und 15.10 eines Jahres, letzter Termin 15.04.2021