Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Ziel der Förderung ist es, das mit den FuE-Vorhaben verbundene finanzielle Risiko für Unternehmen zu mindern, sie in den gesamtwirtschaftlich notwendigen Innovationsprozess einzubeziehen und ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Gefördert werden unter anderem:

  • Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die inhaltlich der industriellen Forschung und/oder der experimentellen Entwicklung zuzuordnen sind
  • Durchführbarkeitsstudien von FuE-Projekten
  • FuE-Vorhaben, die neue, wesentlich geänderte oder wesentlich verbesserte Produkte oder Produktionsverfahren zum Ziel haben

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Betriebsstätte in Rheinland-Pfalz.

Vorrangig gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen.
Bei großen Unternehmen:

  • Mit weniger als 1000 Mitarbeiter: Das Vorhaben muss von großer Bedeutung für das Land sein.
  • Mit mehr als 1000 Mitarbeiter: Diese dürfen innerhalb der letzten fünf Jahre keine Mittel aus rheinland-pfälzischen Technologieförderprogrammen erhalten haben.

Art und Umfang der Förderung

Die Zuwendung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt.

Die Höhe der Förderung beträgt:
bei FuE-Aufträgen:

  • 50% der förderfähigen Ausgaben
  • max. jedoch 12.500 €

bei Durchführbarkeitsstudien:

  • 50% der förderfähigen Ausgaben
  • max. jedoch 37.500 €

bei FuE-Vorhaben:

  • in Abhängigkeit von Vorhaben und Fördernehmer bis zu 80% der förderfähigen Ausgaben
  • max. jedoch 500.000 € je Einzelvorhaben

Der Gesamtbetrag der Zuwendung muss min. 20.000 € betragen.