Förderdarlehen

Gegenstand der Förderung

Gefördert werden Investitionsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zur Umsetzung neuer digitaler Lösungen in Baden-Württemberg in den Bereichen:

  • Produktion und Verfahren,
  • Produkte und Dienstleistungen sowie
  • Strategie und Organisation.

Ebenfalls förderfähig sind:

  • die Einführung von digitalen Systemen zur Verbesserung der IT-Sicherheit sowie
  • Mitarbeiterschulungen zu den angeschafften digitalen Systemen.

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Angehörige der freien Berufe mit bis zu 100 Beschäftigten und Sitz, Niederlassung oder Betriebsstätte in Baden-Württemberg.

Art und Umfang der Förderung

Zuwendungsfähige Ausgaben:

  • Anschaffung von IKT-Hard- und Software,
  • die damit verbundenen Dienstleistungen,
  • die notwendigen Schulungen der Mitarbeiter durch externe Anbieter,
  • Lizenz- und Systemservicegebühren.

Die Förderung erfolgt in Form eines langfristigen zinsverbilligten Darlehens sowie durch einen Tilgungszuschuss. Die Höhe des Darlehens beträgt zwischen 10.000 EUR und 100.000 EUR.

Der Tilgungszuschuss ist abhängig von der Darlehenshöhe:

  • Darlehen von 10.000 EUR bis einschließlich 50.000 EUR: 5.000 EUR Tilgungszuschuss.
  • Darlehen über 50.000 EUR bis 100.000 EUR: 10 % des Bruttodarlehensbetrags.

Laufzeitvarianten und Zinssätze:

  • Bis zu 5 Jahre, ab 1,00 % (Preisklasse A)
  • Bis zu 7 Jahre, ab 1,00 % (Preisklasse A)
  • Bis zu 10 Jahre ab 1,00 % (Preisklasse A)


Konditionen ohne Haftungsfreistellung (Laufzeit 10 Jahre)

  Zinssatz nom. in %   Zinssatz effektiv in %  
Preisklasse A 1,00   1,00  
Preisklasse B 1,40   1,41  
Preisklasse C 1,70   1,71  
Preisklasse D 2,20   2,22  
Preisklasse E 2,80   2,83  
Preisklasse F 3,50   3,55  
Preisklasse G 4,00   4,06  
Preisklasse H 5,10   5,20  
Preisklasse I 7,40   7,61  

 

Stand: 21.11.2018