Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Risikoreiche industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben, die technologieübergreifend und anwendungsbezogen sind.

Unterstützt werden Vorhaben, die sich thematisch folgenden Forschungsfeldern zuordnen lassen:

  • Digital unterstützte Gesundheit und Pflege (z.B. Umgang und Einsatz von Gesundheitsdaten).
  • Lebenswerte Räume: smart, nachhaltig und innovativ (z.B. Erforschung und Entwicklung von Assistenzsystemen im privaten und öffentlichen Raum).

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind:

  • KMU gemäß Bestimmungen der Europäischen Kommission mit einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland.
  • Im Rahmen von Verbundprojekten mit KMU auch Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und mittelständische Unternehmen (max. 1000 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von max. 100 Millionen Euro).

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse:

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft: i.d.R. bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Projektkosten.
  • Hochschulen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen und vergleichbare Institutionen: i.d.R. bis zu 100 % der zuwendungsfähigen Projektkosten.
  • Mögliche Förderdauer: in der Regel bis zu 3 Jahre.

Bewertungsstichtage für Projektskizzen:
Jeweils zum 15. April und 15. Oktober