Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützt die Gründung und Erweiterung von Kleinstunternehmen im ländlichen Raum.

Gefördert werden Investitionsvorhaben zur Errichtung oder Erweiterung einer Betriebsstätte.

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind Kleinstunternehmen im ländlichen Raum, die hauptsächlich lokal tätig sind.

Folgende Branchen sind förderbar: Verarbeitendes Gewerbe, Handwerk (außer Baugewerbe), Dienstleistungsbranche, Tourismusbranche

Der Investitionsbetrag, bezogen auf ein Jahr, überschreitet 50% der Abschreibungen der letzten drei Jahre oder durch die Investition werden 15% mehr Arbeitsplätze geschaffen.

Die geförderten Wirtschaftsgüter müssen 5 Jahre bestehen oder ersetzt werden.

Neu geschaffene Arbeitsplätze müssen 5 Jahre besetzt oder angeboten werden.

Die Kumulierung mit anderen Programmen ist möglich.

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss.

Gefördert werden bis zu 30% und bei Gründung oder Unternehmensnachfolge bis zu 35% der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Das Programm läuft bis zum 31. Dezember 2023.