Förderdarlehen

Gegenstand der Förderung

Der Innovationskredit ist ein Förderdarlehen zur Unterstützung von Unternehmen bei der Finanzierung von Vorhaben zur Entwicklung, Produktion und zum Vertrieb innovativer Produkte, Prozesse und Dienstleistungen.

Ziel des Darlehens ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von schnell wachsenden und innovativen mittelständischen Unternehmen.

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind:

  • Innovative kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (KMU)
  • Innovative Small-MidCap-Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeiter
  • Innovative Freiberufler, die seit mindestens drei Jahren am Markt aktiv sind

Der Zuwendungsempfänger muss eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Rheinland-Pfalz haben.

 

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens. Die Höhe des Darlehens beträgt bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben, jedoch mindestens 25.000 € und maximal 2 Mio. Das gesamte Investitionsvolumen darf 25 Mio. € nicht übersteigen. Laufzeiten von 3 bis 10 Jahren sind möglich. Der Innovationskredit wird mit einer 70%igen Haftungsfreistellung ausgereicht. Die Bereitstellungsprovision beträgt 0,25 % pro Monat, beginnend 2 Bankarbeitstage und 1 Monat nach Zusagedatum.

Die Festlegung des Zinssatzes erfolgt auf Grundlage eines risikogerechten Zinssystems.