Förderdarlehen

Gegenstand der Förderung

Gefördert werden Investitionen die im Zusammenhang mit der Neugründung oder innerhalb der 5-jährigen Existenzgründungsphase getätigt werden, wie:

  • Neuerrichtungen und Ein-richtungen von Betrieben
  • Betriebsübernahmen, von tätigen Beteiligungen
  • Anschaffung eines ersten Warenlagers
  • Auch die wesentliche Aufstockung des Warenlagers ist berücksichtigungsfähig

Antragsvoraussetzungen

 Antragsberechtigt sind:

  • kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen
  • und Angehörige Freier Berufe

bis zu 5 Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit sowie natürliche Personen, die in eine tragfähige Vollexistenz gründen.

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines langfristigen zinsverbilligten Darlehens.

  • Der Finanzierungsanteil des Startkredits beträgt 40% des förderfähigen Vorhabens. Die Höhe des Darlehens liegt zwischen 10.000 Euro und 310.000 Euro.
  • Durch den Startkredit 100 lässt sich der Finanzierungsanteil auf bis zu 100% aufstocken. Die Höhe des Darlehens beträgt zwischen 2.500 Euro und 10 Mio. Euro.

Der Zinssatz für die Darlehen wird zwischen Hausbank und Letztkreditnehmer in Abhängigkeit von Bonität und Besicherung - innerhalb vorgegebener Grenzen - individuell vereinbart.