Veranstaltungen

Fachvortrag

Online-Fachvortrag:
Weiterentwicklung durch digitale Geschäftsmodelle mit finanziellem Zuschuss

Schneller – höher – weiter: Nicht nur neue Produkte, auch neue Services und Dienste mit hohen Qualitätsanforderungen fordern den Umbruch tradierter Geschäftsmodelle. Kleinere Unternehmen haben dabei den Vorteil, dass sie schneller und effizienter agieren können.

Produktionsvernetzung und Automatisierung sind bei der KMUnity ein zentrales Thema. Mit unseren Best Practice Beispielen zeigen wir, wie intelligente Steckverbindungen die Produktion von Morgen schaffen oder in der Montage der Arbeitsplatz 4.0 entsteht. Prozesse ändern sich, werden dabei effizienter gestaltet und Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. In solchen Projekten kann staatliche Unterstützung effizient angewendet werden. Durch die Zusammenarbeit mit dem KIT finden diese Projekte einen neuen Blickwinkel. Die praxisorientierten Beispiele zeigen auf, was bei staatlich geförderten Projekten beachtet werden muss und wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem KIT Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme funktioniert.

Die KMUnity Unternehmen der wvib Schwarzwald AG beschreiten neue innovative Wege, die wir uns mit Ihnen zusammen genauer anschauen wollen. Projekte, die die KMUnity wettbewerbs- und zukunftsfähig machen.


Agenda

Beginn um 17:00 Uhr

  • Keynote: Neue Geschäftsmodelle, Produkte und Serviceleistungen für morgen. Mit Fördergeldern neue Ideen umsetzen
    Herr Torsten Volkmann, Spitzmüller AG
  • Möglichkeiten der Innovationsförderung
    Frau Petra Ruder, wvib Schwarzwald AG
  • Best Practice: ISA – Intelligente elektrische Steckverbinder und Anschlusstechnologien mit elektronischer Siganlaufbereitung. Förderung in Fachprogrammen
    Herr Sven Finke, Finke Elektronik GmbH
  • Best Practice: Der Arbeitsplatz 4.0 in der Montage. Förderprogramm: ZIM
    Herr Ludwig Kellner, Geschäftsführer, Bedrunka & Hirth Gerätebau GmbH
  • Ablauf eines Gemeinschaftsprojektes – von der Kontaktaufnahme bis zum Demonstrator
    Herr Johannes Dümmel, KIT Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL)

Ab 19:15 Uhr Diskussion und Feedback – open end

Wann

Dienstag, 1. Dezember 2020 - 17:00 bis 19:15 Uhr

Wo

Die Veranstaltung wird per Microsoft Teams stattfinden.

Anmeldung

Bis zum 23. November können Sie sich über uns, oder direkt über das wvib unter diesem Link anmelden.

Gebühr

  • Mitglieder des wvib: 80,00 € zzgl. MwSt.
  • Nichtmitglieder aus dem industriellen Mittelstand: 185,00 € zzgl. MwSt.

Die Veranstaltung wird im Auftrag des wvib von der wvib-Schwarzwald AG durchgeführt, die auch die Rechnung stellt. Stornierung kostenfrei bis zum 23. November 2020.


E-Mail
jonas.seckinger@spitzmueller.de


Informationen
Preis
185,00
Plätze
Jonas Seckinger

Jonas Seckinger

Kaufmann für Büromanagement
Öffentlichkeitsarbeit