Blog

Mittwoch, 09 September 2020 14:00

Eiskalt digitalisiert! - Kühlmöbel der nächsten Generation

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Tiefkühlschrank TEC50 im Testraum Tiefkühlschrank TEC50 im Testraum

Neues, ultraeffizientes System für Kühlmöbel in Supermärkten

Jeder hat sie schon im Einzelhandel gesehen und benutzt: Kühlmöbel. Ungefähr 10 % des gesamten Energiebedarfs für Kältetechnik entfällt auf die deutschen Supermärkte. Das sind rund 1,4 % der verbrauchten Elektroenergie. Typisch für die Verkaufskühlmöbel sind: Große transparente Glasflächen, ein häufiges Öffnen und Schließen der Türen, sowie Wandisolationen auf der Basis von Kunststoffschäumen. Eine Verbesserung der Isolation ist mit bisherigen Lösungen nur durch zusätzlichen Materialeinsatz möglich.

Die drei innovativen mittelständischen Unternehmen

  • KMW Kühlmöbelwerk Limburg GmbH, die
  • va-Q-tec AG aus Würzburg und die
  • Skill Software GmbH aus Frankfurt am Main

haben gemeinsam eine Lösung entwickelt, die den Energieverbrauch von Kühlmöbeln in Supermärkten um 50 % senkt. Erstmalig wurde das energetische Verhalten eines von starken Störungen unterworfenen Kältesystems durch die komplexe Neugestaltung aller Systemkomponenten drastisch verbessert.

Kernelemente des neuen Systems sind: Konstruktionslösungen auf der Basis von hochisolierenden, umweltfreundlichen sowie energie- und platzsparenden Vakuumisolationspaneelen (VIPs) der Firma va-Q-tec, hocheffiziente und leichte Isoliergläser mit Infrarotschutz sowie eine intelligente Regelungstechnik die bereits vor dem Öffnen des Gerätes die Luftsteuerung beeinflusst. Letzteres vermeidet die Entstehung von Kondensationsverlusten. Um ein Kondensieren am Türrahmen zu verhindern (Rutschgefahr, Eisbildung) wurde bei Tiefkühlmöbeln bisher eine elektrische Rahmenheizung eingesetzt. Diese hatte den Gesamtenergieverbrauch in die Höhe getrieben und kann jetzt vollständig entfallen.

Die entwickelte Digitalisierungslösung ermöglicht zusammen mit integrierten Sensoren und Raspberrys PI die derzeit maximal mögliche Kontrolle über Kühlprodukte und -prozesse. So können beim Kunden Schäden durch vorbeugende Wartung vermieden werden.

Der Energieverbrauch der Kühlgeräte wurde durch intelligente Konstruktionslösungen, den Einsatz der hocheffizienten VIP-Dämmung durch leichte 4-fach Isoliergläser und die Regelungstechnik deutlich gesenkt. Im Ergebnis wurden weitere digitale und ökologische Zukunftsperspektiven eröffnet.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

Pressemitteilung KMW: https://www.kmw-limburg.com/media/20_02_14_Pressemappe-KMW-Website.dox.pdf

Artikel XTRA: https://skillsoftware.de/wp-content/uploads/2019/07/Skill_DOK.03_2019.pdf