Förderdarlehen

Gegenstand der Förderung

Der High-Tech Gründerfonds finanziert junge Technologie-Unternehmen mit Seedkapital und unterstützt sie beim erfolgreichen Unternehmensaufbau und beim Wachstum. Dabei übernimmt der HTGF Risiken, die von Privatinvestoren und institutionellen Kapitalgebern, wie Banken, in frühen Phasen selten getragen werden.

Antragsvoraussetzungen

  • 20% der Beteiligungssumme wird mitgebracht (die Hälfte davon können Investoren übernehmen)
  • Die Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit liegt maximal ein Jahr zurück
  • Das Unternehmen erfüllt die Kriterien für Klein-Unternehmen (< 50 MA, Jahresumsatz/Bilanzsumme  < 10 Mio. €)
  • Die Bereitstellung eines Prototypen („Proof of Concept“) ist mit dem Seedkapital erreichbar
  • Sitz und Standort des Unternehmens ist in Deutschland
  • Die technologische Innovation hat deutliche Wettbewerbs-vorteile und nachhaltige profitable Markt- sowie signifikante Wachstumschancen.
  • Schutzrechte und geistiges Eigentum stehen uneingeschränkt und exklusiv zur Verfügung und werden ins Unternehmen eingebracht.

Art und Umfang der Förderung

  • Bis zu 500.000 € Risikokapital in der Seedphase
  • HTGF erbt 15% der Gesellschaftsanteile
  • HTGF stellt ein nachrangiges Gesellschafterdarlehen (Laufzeit 7 Jahre) zur Verfügung. Dieses wird später in Eigenkapital gewandelt
  • Die Zinsen (aktuell 10 %) des Nachrangdarlehens werden für 4 Jahre gestundet, um die Liquidität des Startups zu schonen.
  • Weitere 1,5 Millionen Euro Risikokapital für Anschlussfinanzierungen.
  • Außerhalb des Standard-Modells sind gemeinsam mit anderen Investoren alternative Finanzierungen möglich.