Förderdarlehen

Gegenstand der Förderung

Gefördert werden:

  • Anlageinvestitionen vom Grundstück über Maschinen, Betriebs- und Geschäftsausstattung bis hin zum Betriebsfahrzeug
  • Kauf eines Unternehmens oder tätige Beteiligung
  • immaterielle Investitionen (z.B. Erwerb von Lizenzen oder Patenten)
  • Betriebsmittel u. a. für Anschaffung und Aufstockung des Warenlagers, branchenübliche Markterschließungskosten und Umschuldung kurzfristiger Bankverbindlichkeiten

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind:

  • kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
  • natürliche Personen/Existenzgründer
  • Angehörige der Freien Berufe

Art und Umfang der Förderung

Die Darlehen werden als De-minimis-Beihilfen gewährt.
Auszahlung: zu 100%
Max. Finanzierungsbetrag: 1 Mio. Euro
Laufzeit: 5/10/20 Jahre mit 1/2/3 Tilgungsfreien Jahren
Konditionen: Festzins über die gesamte Laufzeit bzw. bei 20 Jahren Laufzeit, bis zu 10 Jahren
Investitionskredite ab 1,25% max. Sollzinssatz p.a.
Betriebsmittelkredit schon ab 1,00% max. Sollzinssatzes p.a.
Bereitstellungsprovision: 0,1% p.M. nach 2 Bankarbeitstagen und einem Monat nach Darlehenszusage