Blog

Störungen in der Hörwahrnehmung und in deren Verarbeitung bedeuten ein schwerwiegendes Hindernis für die Integration in unsere Gesellschaft und führen letztendlich zur Abgrenzung von der Gesellschaft, gefolgt von hohen sozioökonomischen Kosten. Laut statistischem Bundesamt hören etwa 4,5 % der Deutschen so schlecht, dass sie ein Hörgerät brauchen. Nochmal so viele Menschen leiden unter dauerhaften Ohrgeräuschen (= Tinnitus). 800.000 Betroffene sind dabei so stark belastet, dass sie einer intensiven medizinischen Betreuung bedürfen. Weitere Störungen treten beispielsweise bei Kindern mit einem Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom (ADS) auf. Diese haben oftmals ein normales Gehör, die Wahrnehmung von Geräuschen ist aber dennoch so stark eingeschränkt, dass sie ein etwa 3fach erhöhtes Unfallrisiko im Straßenverkehr haben.

Publiziert in Aktuelles

Mücken sammeln, unbekannte Sternbilder entdecken, neue Technologien erforschen. Bürgerforschung oder „Citizen Science“ ist keine Modeerscheinung, sondern ein wichtiger Teil der Evolution. Auf der ganzen Welt tüfteln „Maker“ gemeinsam, um mit Grips und Fingerfertigkeit Probleme zu lösen. Die Maker-Bewegung ist mittlerweile zu einer echten Größe geworden.

Publiziert in Aktuelles

Realitätsnahe Szenarien sind ein wesentlicher Bestandteil der zivilen Sicherheitsforschung.

Publiziert in Aktuelles
Freitag, 09 Februar 2018 13:36

Ressourcensparendes Formholz aus Buche

Beechpole Projekt im Spitzencluster „BioEconomy“ erfolgreich beendet

Publiziert in Aktuelles

Optische Prozesssensorik für Industrie 4.0-Anwendungen

Publiziert in Aktuelles