Blog

Mittwoch, 29 November 2017 11:49

Die Schwab Förder- und Lagertechnik GmbH revolutioniert mit PARKEY® das Parken und schafft damit wichtige Parkplätze für Morgen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Parkflächen sind in Städten nur sehr beschränkt verfügbar und werden vermehrt zur regelrechten Mangelware. Gleichzeitig bleibt Deutschland aber ein Land der Autoliebhaber und um den Trend weg vom stationären Handel entgegenzuwirken, sollten entsprechend Parkplätze nahe dem Zentrum zur Verfügung stehen.

Nur wenn lange Lauf-, Park- und Suchzeiten für den Kunden erspart bleiben, geht dieser auch wieder öfter „offline“ einkaufen. Doch auch in Ballungsräumen sowie Industriegebieten gibt es - aufgrund der wachsenden Zahl an Unternehmen - immer weniger Parkmöglichkeiten. So steht einerseits schlichtweg kein Raum mehr zur Verfügung, der für den Aufbau neuer Parkplätze genutzt werden kann, und andererseits sollte eine weitere Flächenversiegelung durch Parkplätze aus Umweltgründen eigentlich vermieden werden. Um die Probleme zu lösen hat die Schwab Förder- und Lagertechnik GmbH als erstes deutsches Unternehmen eine wichtige Neuentwicklung gestartet und erfolgreich umgesetzt.

PARKEY® stellt ein mobiles Paternoster-Parksystem dar, das die standardisierte Parkfläche vervielfachen kann, ohne dass die bestehende Parkfläche aufwändig angepasst werden muss. Aufgrund der beschränkten Parkflächen ist ein solches System besonders wertvoll und interessant. Weltweit gibt es keinen anderen Hersteller, der neben standardisierten Produkten auch umfassende, kundenspezifische-Sonderlösungen anbietet und dabei noch „Made in Germany“-Qualität liefert.

Je nach Einsatzgebiet ergeben sich neben der Anzahl der Parkplätze weitere Konfigurationsmöglichkeiten. Um keine zusätzlichen Kosten zu verursachen, kann das Parken des Autos selbstständig vom Fahrer erledigt werden. Über einen intuitiv zu bedienenden Touchscreen oder eine RFID-Karte, wird der komplette Prozess gesteuert. Dabei kann das System überall eingesetzt werden, denn Tiefbauarbeiten oder ähnliches sind nicht notwendig, nur ein stabiles Fundament, wie es bei einem Parkplatz auch der Fall ist. Ruhestörungen oder ähnliches sind in urbanen Gebieten ausgeschlossen, denn mit einem Geräuschpegel von 60 ~ 65dB läuft PARKEY® ruhiger und vibrationsärmer als andere Parklösungen. Über Fotosensoren, Warnlampe, Fahrzeugstopper und Einfahrhilfe mittels Führungsschiene ist das System so ausgerüstet, dass der Fahrer sein Wagen immer sicher abgestellt bekommt.

Mit PARKEY® bringt die Schwab Förder- und Lagertechnik GmbH ein Produkt auf den Markt, das zukünftig dafür sorgt, die Parksituation zu revolutionieren.

Durch die neue Entwicklung wird ein Problem angegangen, welches gesellschaftlich von hohem Interesse ist und für Banken, Behörden, Schulen, Dienstleister und Unternehmen, die ihren Kunden und Mitarbeitern ausreichend Parkraum zur Verfügung stellen wollen eine kostengünstige Lösung darstellt.

Durch die Einbindung des ERP-Innovationsprogramms der KfW konnten der Schwab Förder- und Lagertechnik GmbH die benötigten liquiden Mittel zur Verfügung gestellt werden, um die Innovation im eigenen Unternehmen entscheidend voranzutreiben. Die Spitzmüller AG betreute das Unternehmen über die Projektlaufzeit hinweg und stellte die optimale Finanzierung für das wichtige Projekt damit sicher.