Kontaktieren Sie uns: +497803/9695-0 oder info@spitzmueller.de

18.jpg

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist das bedeutendste Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg für den ländlichen Raum. Jetzt liegt die Programmentscheidung für 2016 vor. In diesem Jahr stehen insgesamt 65,6 Millionen Euro bereit, um Investitionen zu fördern. Im Förderschwerpunkt „Arbeiten“ werden 265 Projekte mittelständischer Unternehmen im Land unterstützt.

Beispiel eines MikrokeratomsDie GEBAUER Medizintechnik GmbH aus Neuhausen (Enzkreis) erforscht und entwickelt innovative Technologien im Bereich der Medizintechnik, speziell der Ophthalmologie (Augenheilkunde). Im Rahmen eines Technologietransferprojektes und in Kooperation mit einem indischen Institut wurde ein höchstpräzises Mikrokeratom zur laserfreien Sehschärfekorrektur am menschlichen Patienten für den Einsatz in Indien weiterentwickelt und eingeführt. Das Technologietransferprojekt ermöglicht neben einer strategischen Entwicklungspartnerschaft mit beidseitig herausragendem entwicklungspolitischen Nutzen auch einen aktiven, nachhaltigen Beitrag der GEBAUER Medizintechnik GmbH in Punkto gelebter unternehmerischer Gesellschaftsverantwortung (Corporate Social Responsibility [CSR]). Lesen Sie mehr!

(Quelle: Straubinger Tagblatt vom 09. Dezember 2015)

Die Karmeliten Brauerei in Straubing zählt zu den ältesten Brauereien in Deutschland. Diese lange Erfahrung im Brauerei-Handwerk bringt ausgezeichnete Bierspezialitäten aller Art hervor. Jedoch überzeugt das Unternehmen nicht nur durch sehr gute Produkte, sondern ist auch ein Vorreiter in Sachen Ressourcen- und Energieeffizienz. Das Unternehmen stellt auf eine neuartige und umfassende Energieversorgung um und wird dafür über das Umweltinnovationsprogramm gefördert. Das Projekt macht die Brauerei weitestgehend unabhängig von Primärenergie aus nicht erneuerbaren Energiequellen. Zahlreiche Maßnahmen wurden dazu entwickelt und zu einem innovativen Gesamtkonzept kombiniert.

PCFF – Projektziel

Erfolgreich gefördertes Forschungsprojekt der Gebhardt Fördertechnik GmbH, der cjt Systemsoftware AG, des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) und des Instituts für Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).