Kontaktieren Sie uns: +497803/9695-0 oder info@spitzmueller.de

18.jpg

Bis zu 16.500 Euro Förderung für IT-Beratung

Die digitale Wirtschaft ist Realität – doch nicht alle deutschen Mittelständler sind an die neue Welt gleich gut angepasst. Die Vorreiter haben Produktion, Warenwirtschaft und Kundenmanagement bereits vollständig vernetzt und sind im Internet mit professionellen Homepages und Webshops präsent. Viele Kleinunternehmen und Handwerksbetriebe müssen jedoch noch digital aufrüsten, um nicht den Anschluss zu verlieren, und IT-Sicherheit sollte ohnehin für jedes Unternehmen, das auch nur über einen Internetzugang verfügt, ein konstantes Thema sein.

Solche Digitalisierungsmaßnahmen erfordern meist externe Expertise - und die ist teuer. Um den Schritt in die digitale Welt zu erleichtern, hat das Wirtschaftsministerium nun bundesweit das neue Förderprogramm „go-digital“ aufgelegt. Gefördert werden die Dienstleistungen externer IT-Berater zu den Themenfeldern „IT-Sicherheit“, „Digitale Geschäftsprozesse“ und „Digitale Markterschließung“. Das kann beispielsweise den Aufbau eines eigenen Webshops oder überhaupt einer professionellen Website oder die Einführung eines ERP-Systems umfassen.

Mittelständler mit bis zu 100 Mitarbeitern sind die Nutznießer, und das (fast) ohne Aufwand: Wenden Sie sich an eines der vom Wirtschaftsministerium autorisierten IT-Beratungsunternehmen; dieses beantragt die Förderung für das Beratungsprojekt. Die Hälfte der Kosten (bis zu 1.100 EUR pro Tag für maximal 30 Beratungstage) übernimmt das Wirtschaftsministerium, die andere Hälfte trägt das beratene Unternehmen.

Ihr Ansprechpartner bei der Spitzmüller AG

Dr. Daniel Christlein
Physiker

Berater

+49 (0) 78 03 / 96 95-42
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!