Kontaktieren Sie uns: +497803/9695-0 oder info@spitzmueller.de

18.jpg

Der Bund und die Länder geben mit Förderungen für die Digitalisierung Vollgas.

Weder im privaten, noch im wirtschaftlichen Umfeld ist die Digitalisierung aufzuhalten. Vernetzte Lösungen werden traditionelle Geschäftsmodelle zum Einsturz bringen. Doch wer die Chancen der Digitalisierung früh ergreift und intelligente digitale Dienstleistungen sowie neue Geschäftsmodelle entwickeln kann, wird langfristig bestehen und ein Champion von morgen sein.

Im industriellen Umfeld steht die Digitalisierung für die 4. industrielle Revolution – kurz Industrie 4.0. Gemeint ist in der Regel die Vernetzung von elektronischen Systemen zur einer intelligenten und größtenteils automatisierten Umgebung. Dabei bedeutet Industrie 4.0 nicht nur die Integration von Sensortechnik und Funkchips in Maschinen und Datenübertragungslösungen. Die Digitalisierung betrifft die komplette Prozesskette von Unternehmen und ist auch unternehmensübergreifend. Je nach Durchdringungstiefe der Digitalisierung bleibt kein Stein auf dem anderen, sodass sich nicht nur die Unternehmen, sondern auch deren Mitarbeiter in einem digitalen Wandel der Arbeitswelt wiederfinden. Was teilweise als Fluch bezeichnet wird, kann aber genauso eine der größten Chancen in der Geschichte von vielen Unternehmen und deren Mitarbeiter werden. Allerdings ist dafür die Bereitschaft zu Innovationen unerlässlich.

Um die Innovationskraft deutscher Unternehmen zu stärken und das Bestehen in einer digitalen industriellen Welt zu ermöglichen und darüber hinaus die Schlagkraft mit neuen Leistungen, Verfahren und Produkten für Industrie 4.0 zu erhöhen, stehen Projekte mit Digitalisierungshintergrund bei Bund und Ländern sehr hoch im Kurs. So fördert das Land Bayern Investitionen in die Digitalisierung mit Zuschüssen und Baden-Württemberg gibt Innovationsprojekte zur Digitalisierung Fördermittel. In ganz Deutschland steht bei Digitalisierungsprojekten die Ampel auf Dauergrün.

Welche Förderungen für Sie und Ihre geplanten Entwicklungen und Investitionen mit dem Schwerpunkt Digitalisierung bzw. Industrie 4.0 relevant sind und wie Sie diese erreichen können, erfahren Sie von uns. Zudem unterstützen wir Sie auch sehr gerne mit unserer erfolgsabhängigen Dienstleistung dabei, diese Fördermittel zu erhalten.

Ihr Ansprechpartner bei der Spitzmüller AG

Markus Pfaff
Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH)

Berater

+49 (0) 78 03 / 96 95-23
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!